Mittwoch, 9. April 2014

Papierperlen-Tetraeder - zum selbermachen - creadienstag


hier zeige ich, wie du einen Tetraeder aus Papierperlen fädeln kannst, den du als Schmuckstück, z.B. als Anhänger oder als Ohrringe verwenden kannst.


Für die Papierperlen habe ich ein Werbeprospekt im DIN A4-Format in ca 1,5cm-Streifen zerschnitten. Danach diese schräg geteilt so dass spitz zulaufende Dreieck-Streifen entstehen. 
Diese mit Klebstoff bestrichen auf eine Stricknadel mittig aufgewickelt. Nach dem Trockenen mit Nagellack überzogen.

die lackierten Papierperlen werden getrocknet - in einem Obst-Schälchen
Ausführlichere Anleitungen wie du Papierperlen herstellen kannst gibt es anderswo im Netz, z. B. 

Hier geht es nun um das Auffädeln eines Tetraeders.
 
du benötigst (pro Tetraeder):
  • 6 Papierperlen (ca. 15-20mm)
  • 12 runde kleine Perlen (ca. 4mm), z.B. aus Perlmutt, Jade oder andere Halbedelsteine
  • Nylonfaden (transparent, 0,5mm, ca. 60cm)
  • Quetschperle

Werkzeuge: Flachzange, Seitenschneider, Nadel ist hilfreich (es geht aber auch ohne)

fädle abwechselnd 5 Papierperlen und 6 Perlmuttperlen auf.
das 2. Fadenende durch die 1. aufgereihte Papierperle (neben der 3.) nach hinten durchziehen, so dass ein zweites Dreieck neben dem ersten mit einer gemeinsamen Seite entsteht.
Eine kleine Perle und die letzte Papierperle und die letzte kleine Perle auffädeln. Den Faden zum gegenüberliegenden Eck ziehen

Faden durch angrenzende Papierperle ziehen, durch die noch keine 2 Fäden gehen.
Die nächste kleine Perle aufnehmen, Faden durch die benachbarte Papierperle ziehen, durch die noch keine 2 Fäden laufen

weiterfädeln wie unter 6., bis jedes Eck 3 kleine Perlen umfasst. Zum Schluss treffen sich beide Fadenenden.
eine Quetschperle aufnehmen, durch beide Enden entgegenlaufend ziehen, mit Flachzange fixieren . Nun können die Fäden mit dem Seitenschneider abgeschnitten werden.
(wenn du keine Quetschperle verwenden möchtest kannst auch einen dünneren Faden verwenden, diesen dann mehrmals durch die Perlen ziehen, um ihn zu vernähen.)
An jeder Ecke sind 3 Papierperlen mit jeweils 2 kleinen Perlen verbunden.
der Tetraeder ist richtig gefädelt wenn an jeder Ecke 3 kleinen Perlen sitzen (verbinden die jeweils benachbarten Papierperlen), wobei der Faden nur einmal durch jede kleine Perle geht, durch jede Papierperle jedoch zweimal.

Anschließend kannst du es als Anhänger an ein Band (z.B. Lederband) oder eine Gliederkette hängen, oder Ohrhaken dranhängen bei Ohrhängern (mit Biegeringen).

Dieses Tutorial zeige ich beim creadienstag,
sowie beim neuen Linkprojekt der Krümelmonster AG Lady DIY

[drucken mit PrintFriendly]

Kommentare :

  1. Oh ja, Papierperlen will ich auch schon lange mal wieder machen. Der Tetraeder sieht super aus, vielen Dank für die Anleitung, die werde ich mir mal abspeichern :).
    Ich habe aber noch eine Frage: WIe bekommst du es hin, dass die Kommentare und das EIngabefeld dazu direkt unter deinem Post zu sehen sind? Bei mir klappt das leider nicht *seufz*.
    Viele Grüße, Mmikesch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei mir ist die Option unter Einstellungen -> Posts und Kommentare -> Kommentarposition: "Eingebettet" eingestellt.
      werde demnächst auch eine Druckoption hinzufügen.
      LG chris

      Löschen
  2. Oh, Dein Schmuck sieht wunderschön aus!!! Die Anleitung für den Tetraeder ist toll, liebe Chris-June!!! Ich hab's mir auch gespeichert! Hab vielen lieben Dank dafür!!!
    Ganz wunderschöne Träume und ganz, ganz liebe Grüße,
    Katrin :)

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine tolle und schöne Idee! Vielen Dank auch für dein Tutorial! Werde ich mir auf jeden Fall merken!
    LG Mary

    AntwortenLöschen
  4. sorry. Ja, du hast recht. ich habe das 2. nun eingefügt.
    LG chris

    AntwortenLöschen